So regen Sie Ihren Stoffwechsel an: Die besten Tipps

Verdauungssysteme von Mann und Frau
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Kennen Sie Menschen, die alles essen und dabei nicht zunehmen? Sie treiben kaum Sport und bleiben dennoch schlank. Eine mögliche Erklärung dafür liegt in ihrem Stoffwechsel, auch Metabolismus genannt. Er ist schnell und kann deutlich effizienter Nahrung verarbeiten. Wir erklären Ihnen, was einen guten Stoffwechsel ausmacht und wie Sie Ihren Metabolismus ankurbeln können.

Wie sieht ein guter Stoffwechsel aus?

Bei Babys und Kleinkindern läuft der Stoffwechsel in der Regel auf Hochtouren. Nach jeder Mahlzeit haben sie Stuhlgang und pupsen fröhlich beinahe bei jedem Schritt. Darüber hinaus stoßen sie laut auf. All das klingt unappetitlich, aber genau die drei Anzeichen deuten auf einen guten Stoffwechsel hin.

Diese physiologischen Prozesse zeigen, dass die Nahrung schnell umgewandelt wird und Kalorien verbrannt werden. Dies sorgt für ein gesundes Gewicht. Viel wichtiger ist dabei jedoch der Abtransport von Gift- und Abfallstoffen aus dem Körper. Wenn alles Unnötige den Körper schnell verlässt, können die Zellen Vitalstoffe effizienter verarbeiten und somit eine starke Basis für ein gesundes Immunsystem legen. Es gibt also genügend Gründe, weswegen Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln sollten.

Ursachen für einen schlechten Metabolismus

Sollten Sie die oben genannten Symptome nicht oft beobachten, kann das mehrere Ursachen haben.

  1. Ihre Ernährung ist ungesund: Sie essen nicht ausgewogen und hauptsächlich Fast Food sowie andere fetthaltige Lebensmittel. Dies verlangsamt den Stoffwechsel und führt zur Gewichtszunahme.
  1. Geschlechtsspezifische Ursachen: Frauen haben einen höheren Körperfettanteil als Männer. Ihr Metabolismus ist daher häufig langsamer.
  1. Sie haben häufig Stress: Wie alle anderen gesundheitlichen Probleme kann Stress dazu führen, dass Ihr Stoffwechsel langsamer wird und Sie zunehmen.
  1. Sie schlafen wenig:Wenn Sie einen Schlafmangel haben, produziert Ihr Körper mehr Insulin als nötig. Dies beeinträchtigt den Stoffwechsel und führt zu Übergewicht.
  1. Sie bewegen sich wenig:Wer regelmäßig Sport treibt, kurbelt seinen Stoffwechsel an und verbraucht mehr Kalorien.
  1. Ihr Alter: Wie alt Sie sind, spielt für den Metabolismus ebenfalls eine Rolle. Aufgrund altersbedingter hormoneller Umstellungen wird unser Stoffwechsel langsamer.

Wie regen Sie Ihren Stoffwechsel natürlich an?

Viel Bewegung an frischer Luft, viel Schlaf und weniger Stress. Das sind die drei Empfehlungen, denen Sie ohnehin folgen sollten, wenn Sie länger gesund und vital bleiben möchten.

Darüber hinaus sollten Sie auf Ihre Ernährung achten. Bestimmte Lebensmittel helfen Ihnen dabei, Ihren Stoffwechsel natürlich und effektiv ankurbeln.

1.Essen Sie mehr Eiweiß

Eiweiß ist ein wichtiger Nährstoff, der Ihren Stoffwechsel anregt und Ihnen beim Abnehmen hilft. Versuchen Sie, mindestens 20–30 Gramm Eiweiß pro Mahlzeit zu sich zu nehmen. Eiweiß finden Sie in Fleisch, Fisch, Eiern, Milchprodukten, Getreide, Nüssen usw.

2.Trinken Sie mehr Wasser

Wasser hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu spülen und den Stoffwechsel anzukurbeln. Trinken Sie mindestens zwei Liter Wasser pro Tag. Zusätzlich können Sie Kaffee und Grünen Tee in gesunden Maßen trinken. Grüner Tee und Kaffee zügeln Ihren Appetit und kurbeln gleichzeitig den Stoffwechsel an.

3.Nehmen Sie komplexe Kohlenhydrate zu sich

Unverarbeitete, komplexe Kohlenhydrate liefern langsam verdauliche Kalorien, die Ihren Stoffwechsel anregen und Ihnen dabei helfen, länger satt zu bleiben.

Dazu gehören: Vollkornprodukte, Hirse, Buchweizen, Reis, Mais, Linsen, Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, Obst, Quinoa, Amaranth. Sie enthalten B-Vitamine, Calcium, Eisen, Eiweiß, Magnesium, Folsäure und Ballaststoffe.

4.Essen Sie grünes Gemüse

Brokkoli, Chicorée, Federkohl, Fenchel, Rosenkohl, Sellerie, Spinat enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, die Ihren Stoffwechsel in Schwung bringen. Die Gemüsesorten sollten Sie saisonal und am besten regional kaufen.

Außer dem grünen Gemüse sollten Sie Chili auf Ihren Speiseplan setzen. Er enthält den Stoff Capsaicin, der den Stoffwechsel anregt, sodass Sie mehr Kalorien verbrennen.

5.Meiden Sie Zucker

Wenn Sie Ihren Stoffwechsel verbessern möchten, sollten Sie auf zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke verzichten. Zucker verlangsamt den Metabolismus, macht den Organismus für Krankheiten angreifbar und führt zu Übergewicht.

6.Treiben Sie mehr Sport

Sport hilft unserem Körper, Kalorien schneller zu verbrauchen. Durch die sportliche Betätigung bauen wir unsere Muskeln auf und sie brauchen dafür Energie. Dadurch nehmen wir nicht nur ab, sondern trainieren auch unser Immunsystem. Je mehr Kalorien wir verbrauchen, desto besser wird unser Metabolismus.

Empfehlenswert sind drei Sporteinheiten pro Woche, jeweils 30 Minuten. So arbeitet Ihr Stoffwechsel stabil auf Hochtouren. Die besten Sportarten, die sich dafür eignen, sind Joggen und Schwimmen.

Was passiert mit dem Stoffwechsel im Alter?

Bis vor Kurzem gingen Forscher und Mediziner davon aus, dass unser Metabolismus mit zunehmendem Alter langsamer wird. Dies gilt für viele als eine “natürliche” Erklärung für die überflüssigen Kilos, die “plötzlich” da waren.

Eine neue international angelegte Studie kommt zu einem anderen Ergebnis: “Der Energieverbrauch „bleibt im Erwachsenenalter (20 bis 60 Jahre) stabil, sogar während der Schwangerschaft; dann sinkt er bei älteren Erwachsenen“.[1] Die Ergebnisse sind auf dem FachportalScienceerschienen. Für diese Studie wurde der Kalorienverbrauch von rund 6.600 Menschen untersucht.

Laut der Studie verlangsamt sich der Stoffwechsel erst ab dem 60. Lebensjahr, weil der Körper weniger Energie verbraucht. Forscher vermuten, dass dies mit der Abnahme der Muskelmasse zusammenhängt.[2]

Stoffwechsel anregen mit Nahrungsergänzung

Nicht nur Lebensmittel können Ihren Stoffwechsel verbessern. Nahrungsergänzung, auch Supplemente genannt, liefert dem Körper ebenfalls benötigte Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme, die er für einen reibungslosen Verlauf seiner Funktionen braucht. Die Einnahme bestimmter Nahrungsergänzungsmittel kann den Stoffwechsel deutlich verbessern.

Wir empfehlen Ihnen unser Produkt BeautyNorm. Es enthält körpereigene Proteine, Vitamine und Mineralstoffe in Verbindung mit Taurin, die Ihren Stoffwechsel und Ihre Fettverbrennung auf natürliche Weise anregen.

Für eine bessere Fettverbrennung.

In die Produktion von BeautyNorm fließen die neuesten Erkenntnisse unseres Expertenteams in Sachen Zellforschung ein. Für eine optimale Verträglichkeit und Aufnahme der Inhaltsstoffe in Ihrem Körper achten wir auf Natürlichkeit und eine hohe Bioverfügbarkeit.

Kennen Sie Menschen, die alles essen und dabei nicht zunehmen? Sie treiben kaum Sport und bleiben dennoch schlank. Eine mögliche Erklärung dafür liegt in ihrem Stoffwechsel, auch Metabolismus genannt. Er ist schnell und kann deutlich effizienter Nahrung verarbeiten. Wir erklären Ihnen, was einen guten Stoffwechsel ausmacht und wie Sie Ihren Metabolismus ankurbeln können.

Wie sieht ein guter Stoffwechsel aus?

Bei Babys und Kleinkindern läuft der Stoffwechsel in der Regel auf Hochtouren. Nach jeder Mahlzeit haben sie Stuhlgang und pupsen fröhlich beinahe bei jedem Schritt. Darüber hinaus stoßen sie laut auf. All das klingt unappetitlich, aber genau die drei Anzeichen deuten auf einen guten Stoffwechsel hin.

Diese physiologischen Prozesse zeigen, dass die Nahrung schnell umgewandelt wird und Kalorien verbrannt werden. Dies sorgt für ein gesundes Gewicht. Viel wichtiger ist dabei jedoch der Abtransport von Gift- und Abfallstoffen aus dem Körper. Wenn alles Unnötige den Körper schnell verlässt, können die Zellen Vitalstoffe effizienter verarbeiten und somit eine starke Basis für ein gesundes Immunsystem legen. Es gibt also genügend Gründe, weswegen Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln sollten.

Ursachen für einen schlechten Metabolismus

Sollten Sie die oben genannten Symptome nicht oft beobachten, kann das mehrere Ursachen haben.

  1. Ihre Ernährung ist ungesund: Sie essen nicht ausgewogen und hauptsächlich Fast Food sowie andere fetthaltige Lebensmittel. Dies verlangsamt den Stoffwechsel und führt zur Gewichtszunahme.
  1. Geschlechtsspezifische Ursachen: Frauen haben einen höheren Körperfettanteil als Männer. Ihr Metabolismus ist daher häufig langsamer.
  1. Sie haben häufig Stress: Wie alle anderen gesundheitlichen Probleme kann Stress dazu führen, dass Ihr Stoffwechsel langsamer wird und Sie zunehmen.
  1. Sie schlafen wenig: Wenn Sie einen Schlafmangel haben, produziert Ihr Körper mehr Insulin als nötig. Dies beeinträchtigt den Stoffwechsel und führt zu Übergewicht.
  1. Sie bewegen sich wenig: Wer regelmäßig Sport treibt, kurbelt seinen Stoffwechsel an und verbraucht mehr Kalorien.
  1. Ihr Alter: Wie alt Sie sind, spielt für den Metabolismus ebenfalls eine Rolle. Aufgrund altersbedingter hormoneller Umstellungen wird unser Stoffwechsel langsamer.

Wie regen Sie Ihren Stoffwechsel natürlich an?

Viel Bewegung an frischer Luft, viel Schlaf und weniger Stress. Das sind die drei Empfehlungen, denen Sie ohnehin folgen sollten, wenn Sie länger gesund und vital bleiben möchten.

Darüber hinaus sollten Sie auf Ihre Ernährung achten. Bestimmte Lebensmittel helfen Ihnen dabei, Ihren Stoffwechsel natürlich und effektiv ankurbeln.

1. Essen Sie mehr Eiweiß

Eiweiß ist ein wichtiger Nährstoff, der Ihren Stoffwechsel anregt und Ihnen beim Abnehmen hilft. Versuchen Sie, mindestens 20–30 Gramm Eiweiß pro Mahlzeit zu sich zu nehmen. Eiweiß finden Sie in Fleisch, Fisch, Eiern, Milchprodukten, Getreide, Nüssen usw.

2. Trinken Sie mehr Wasser

Wasser hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu spülen und den Stoffwechsel anzukurbeln. Trinken Sie mindestens zwei Liter Wasser pro Tag. Zusätzlich können Sie Kaffee und Grünen Tee in gesunden Maßen trinken. Grüner Tee und Kaffee zügeln Ihren Appetit und kurbeln gleichzeitig den Stoffwechsel an.

3. Nehmen Sie komplexe Kohlenhydrate zu sich

Unverarbeitete, komplexe Kohlenhydrate liefern langsam verdauliche Kalorien, die Ihren Stoffwechsel anregen und Ihnen dabei helfen, länger satt zu bleiben.

Dazu gehören: Vollkornprodukte, Hirse, Buchweizen, Reis, Mais, Linsen, Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, Obst, Quinoa, Amaranth. Sie enthalten B-Vitamine, Calcium, Eisen, Eiweiß, Magnesium, Folsäure und Ballaststoffe.

4. Essen Sie grünes Gemüse

Brokkoli, Chicorée, Federkohl, Fenchel, Rosenkohl, Sellerie, Spinat enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, die Ihren Stoffwechsel in Schwung bringen. Die Gemüsesorten sollten Sie saisonal und am besten regional kaufen.

Außer dem grünen Gemüse sollten Sie Chili auf Ihren Speiseplan setzen. Er enthält den Stoff Capsaicin, der den Stoffwechsel anregt, sodass Sie mehr Kalorien verbrennen.

5. Meiden Sie Zucker

Wenn Sie Ihren Stoffwechsel verbessern möchten, sollten Sie auf zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke verzichten. Zucker verlangsamt den Metabolismus, macht den Organismus für Krankheiten angreifbar und führt zu Übergewicht.

6. Treiben Sie mehr Sport

Sport hilft unserem Körper, Kalorien schneller zu verbrauchen. Durch die sportliche Betätigung bauen wir unsere Muskeln auf und sie brauchen dafür Energie. Dadurch nehmen wir nicht nur ab, sondern trainieren auch unser Immunsystem. Je mehr Kalorien wir verbrauchen, desto besser wird unser Metabolismus.

Empfehlenswert sind drei Sporteinheiten pro Woche, jeweils 30 Minuten. So arbeitet Ihr Stoffwechsel stabil auf Hochtouren. Die besten Sportarten, die sich dafür eignen, sind Joggen und Schwimmen.

Was passiert mit dem Stoffwechsel im Alter?

Bis vor Kurzem gingen Forscher und Mediziner davon aus, dass unser Metabolismus mit zunehmendem Alter langsamer wird. Dies gilt für viele als eine “natürliche” Erklärung für die überflüssigen Kilos, die “plötzlich” da waren.

Eine neue international angelegte Studie kommt zu einem anderen Ergebnis: “Der Energieverbrauch „bleibt im Erwachsenenalter (20 bis 60 Jahre) stabil, sogar während der Schwangerschaft; dann sinkt er bei älteren Erwachsenen“.[1] Die Ergebnisse sind auf dem Fachportal Science erschienen. Für diese Studie wurde der Kalorienverbrauch von rund 6.600 Menschen untersucht.

Laut der Studie verlangsamt sich der Stoffwechsel erst ab dem 60. Lebensjahr, weil der Körper weniger Energie verbraucht. Forscher vermuten, dass dies mit der Abnahme der Muskelmasse zusammenhängt.[2]

Stoffwechsel anregen mit Nahrungsergänzung

Nicht nur Lebensmittel können Ihren Stoffwechsel verbessern. Nahrungsergänzung, auch Supplemente genannt, liefert dem Körper ebenfalls benötigte Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme, die er für einen reibungslosen Verlauf seiner Funktionen braucht. Die Einnahme bestimmter Nahrungsergänzungsmittel kann den Stoffwechsel deutlich verbessern.

Wir empfehlen Ihnen unser Produkt BeautyNorm. Es enthält körpereigene Proteine, Vitamine und Mineralstoffe in Verbindung mit Taurin, die Ihren Stoffwechsel und Ihre Fettverbrennung auf natürliche Weise anregen.

Für eine bessere Fettverbrennung.

In die Produktion von BeautyNorm fließen die neuesten Erkenntnisse unseres Expertenteams in Sachen Zellforschung ein. Für eine optimale Verträglichkeit und Aufnahme der Inhaltsstoffe in Ihrem Körper achten wir auf Natürlichkeit und eine hohe Bioverfügbarkeit.


[1] https://www.merkur.de/leben/gesundheit/langsamer-stoffwechsel-abnehmen-alter-wann-mensch-meisten-kalorien-verbrennt-90929903.html.

[2] https://www.science.org/doi/10.1126/science.abe5017.